So erstellt man verkaufsfördernde Online-Banner

Eine Zeitlang waren Banner auf Webseiten verpöhnt. Dafür sorgten schon Abermillionen sogenannter „Bannerfarmen“.  Das waren Webseiten, die keinen anderen Wert hatten, als möglichst viele Werbebanner mehr oder weniger gewinnbringend zu vereinen.

Online BannerIm Zeitalter des Pagerang (PR), in den 80ger – 90ger Jahren, machten solche Bannerfarmen auch noch durchaus Sinn, konnte man Werbeplätze auf Pagerank-hohen Webseiten sehr teuer verkaufen und gleichzeitig am Pagerank der einstellenden Seite profitieren.

Doch Google hatte das Spiel schnell durchschaut – wie alle Werbemaßnahmen, die dem Internetriesen Werbekunden abspinnstig machen könnte – und ließ verlauten, dass der gute alte Pagerank tot sei – was so nicht ganz stimmt. Jedenfalls wurden als erste Maßnahme die bestehenden Pagerankings gelöscht oder zumindest abgewertet. So wurde plötzlich von einem Tag auf den anderen aus einem PR 7 ein PR 0. Das Geschäft mit den Werbeplatzverkäufen war für kleine oder mittlere Anbieter faktisch wertlos geworden.

Die Wahrheit ist: Noch heute wird der totgesagte Pagerank (PR) auf seriösen, beständigen und einen Mehrwert-darstellenden Webseiten von Google beibehalten. Der PR ist noch immer ein Gütesiegel für den gepflegten Webauftritt. Im Jahre 2015 wird von Google jedoch viel vorsichtiger mit diesem „Gütesiegel“ umgegangen. Heute kann sich „von“ schreiben, wer überhaupt einen Pagerank bekommt.

Der Onlinebanner

Richtig eingesetzt sind Banner heute wieder eine wahre Goldgrube. Doch damit sie das sind, sollte man unbedingt einige Regeln beachten !

1. Die Auswahl der richtigen Webseite

Wählen Sie sehr genau aus, auf welcher Webseite Sie Ihren Onlinebanner platzieren !

Unterlassen Sie Einträge in die vielen kleinen Webkataloge, Verzeichnisse und/oder Suchmaschinen. Mit diesen Einträgen schaden Sie nur Ihrem eigenen Listing – vor allem bei Google, dem Suchmaschinenprimus der Branche. Ist Ihre Suchmaschinenlistung bei Google erst einmal negativ belegt, können Sie diesen Onlineauftritt (und alle anderen mit der selben IP (Sehen Sie dazu auch: https://de.wikipedia.org/wiki/IP-Adresse) gleich mit !

 

2. Der richtige Werbeplatz innerhalb einer Webseite

Nicht jede Seite / jeder Platz innerhalb einer Webseite ist geeignet für Ihr Banner !

Das liegt daran, dass die wenigsten Webseitenbetreiber ausreichend optimierte Webseiten / Templates / Themes besitzen. Meistens nehmen Webseitenbetreiber kostenlose Angebote von z.B., WordPress, Gambio, Jimdoo, Osclass, o. ä. Dagegen ist erstmal nichts zu sagen, nur sollte man gerade diese Gratisgaben raffinierter Programmer im Script bearbeiten, sind sie doch auf den Gratis-Theme-Anbieter optimiert ! Das heisst, Sie erhalten zwar ein tolles und funktionsperfektioniertes kostenloses Know-How für Ihren Webauftritt, das aber in der wichtigsten Funktion nicht Ihnen, sondern mehr dem „Schenker“ hilft !

Lassen Sie sich deshalb von Profis beraten, wenn es um das „Innenleben“ Ihres Webauftritts geht.

 

3. Der richtige, zielgruppenoptimiert-ansprechende Banner

Die allermeisten User greifen hier zu kostenlosen Banner-Generatoren. Wie schon gesagt: DIE ALLERMEISTEN !

Das hat zur Folge, dass jeder Dritte Webseitenbetreiber die gleichen Bannervorlagen nutzen und so auch die gleichen Banner irgendwo einstellen. Den wenigsten ist dabei bewusst, dass sie so den Google-Algorithmen fundamental widersprechen: KEIN DOPPELTER INHALT ! Von Copyrightverletzungen und Abmahnungen wegen der Nutzung fremder Inhalte – die sehr teuer werden können ! –  einmal ganz abgesehen….

Weiter ist es bei den Gratisangeboten entsprechender Generatoren kaum möglich Bilder mit den wichtigen ALT_/TITLE_/TAGS zu versehen. Diese sind aber wichtig für die Erkennung diverser Bilder (Banner) durch die Suchmaschinen !

Auch mit der Einmaligkeit oder Wiedererkennung des Banners ist es bei kostenlosen Angeboten nicht so sehr weit her – sehen sie doch alle gleich aus.


UNSER TIPP:

 

Menu Title
Logo | Banner | Header | Flyer | Youtube-Channel | Facebook-Header | Twitter-Cover | Google+-Header | eBook-Cover - Infografik | Visitenkarten | Kindle-Pictures | Pinterest-Header | Verkaufsbilder | Online-Marketing | Webdesign | Video-Header | Video-Marketing | Videoerstellung | Werbevideo | Template-/Theme-/Wordpress-/Gambio-Installationen